Ausstellung der Grundschule Innenstadt im Sanierungsbüro der Stadt Rüsselsheim am Main

 

Die Ausstellung war bereits im Sommer 2016 in der Rotunde zu sehen war und dort stieß dort auf große Anerkennung. Mit der Neuauflage „im kleinen Format“ im Sanierungsbüro erfährt die Ausstellung im Stadtentwicklungsdiskurs nochmals eine andere Bedeutung.

Der Stadtentwicklungsdiskurs basiert auf der Bürgerbeteiligung aller in dieser Stadt lebenden Menschen. Das auch die allerkleinsten Bürgern daran teilhaben dürfen, ist demokratieförderlich und zukunftsorientiert.

Die beteiligten 86 Kinder der Klassen 3a, 3b, 3c, 4c und die Projektwochengruppen Film – und Fotografie haben sich mit großem Engagement auf den Weg gemacht, ihre Stadt zu erkunden:
Entstanden sind

•    wunderbare Geschichten zu Lieblingsorten, die als dreidimensionale Geschichten in Schaukisten visualisiert wurden.
•    nach intensiver Recherche zu den Kunstdenkmälern der Innenstadt, eigene Skulpturen aus Seife und Salzteig für die schönsten Orte. Diese sind als Installation im                    Stadtplan zu sehen.
•    Fotostrecken, Bilder und ein Stopp-Motion-Film zum Schulweg
•    spannende Rüsselsheim-Trickfilme und Baustellenfotos
•    witzige Stadtpiratenfotos
•    Rapsongs zu den Denkmälern, bei denen der Leinreiter PETER heißt.

 

  • 1
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Simple Image Gallery Extended

 

Unsere Kinder, die alle im innerstädtischen Bereich wohnen, haben etwas zu ihrer „Innenstadt“ zu sagen. Sie schauen mit Kinderaugen liebevoll und auch kritisch (Baustellensituation am Markt- und Friedensplatz), zeigen ihre zahlreichen Exponate und Beiträge.
Realisiert wurde das Projekt durch die städtische Unterstützung des Stadtlabors (mit Herrn Muschiol) und des Kinder- und Jugendbüros (mit Frau Dogan) und Herrn Montera, der unseren Rapsong einspielte. Auch die Eltern waren unerlässliche Begleiter bei den vielen Unterrichtsgängen.
An dieser Stelle nochmals ein „Herzliches Dankeschön“ an Sie alle.

Kinderlotsen führen die Bewohner der Pflegeresidenz Senterra durch die Ausstellung.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Simple Image Gallery Extended

 

Kinderlotsen führen die 1b mit Frau Stingl durch die Ausstellung.

  • 5
  • 6

Simple Image Gallery Extended

 

 

 


Ende November begann bei uns in der Schule die Vorweihnachtszeit. Ein Weihnachtsbaum stand eines Morgens im Eingangsbereich der Schule. Von unseren Kindern lebendig gestaltet, ist er jeden Tag ein besonderer Blickfang.

 

 

Mit einem „Licht- und Schattenfest“ auf dem Schulhof ging es weiter. Die Klassen hatten verschiedene Beiträge und Angebote vorbereitet: Gesang, Riechparcour, Lichtertüten gestalten, Erleuchtung des Schulhofes, Apfellauf, Reise nach Jerusalem mit Nikolausmützen, Torwandschießen, Laternenumzug, …

Eröffnet wurde das fest von einem Teil der Chorkinder unter der Leitung von Frau Hartmüller-Scheibe, die in diesem Schuljahr manchmal bei uns zu Gast ist. Unsere Erstklässler sangen mit viel Eifer ihr gemeinsames Lola-Lied. Ein wunderbares Küchenbuffet wurde von eifrigen Eltern in der Sporthalle organisiert. Dort traf man sich zum Reden und Ausruhen.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Simple Image Gallery Extended

Bei der Reise nach Jerusalem und dem Apfellauf im Schulhof war der Andrang so groß, dass ununterbrochen Kinder an den Mitmachstationen auf ihren Einsatz warteten und kleine Geschenke für ihren Spieleinsatz erhielten. Im vorderen Teil des Hofes wurden wunderschöne Lampen gestaltet.

Sehr stimmungsvoll wurde das Ganze, als unser Schulhausverwalter Herr Kollross die Außenlichter ausschaltete: Nur die Kerzen, Laternen und Lichter im Hof brannten. Mit Laternenliedern zogen die Vorklassenkinder mit ihren Lehrkräften und den selbst gebastelten Fledermauslaternen über den Schulhof.

  • 10
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Simple Image Gallery Extended

Fast jeden Tag ist unsere Küche von eifrigen Müttern und Klassen besetzt. Der Plätzchenduft zieht durch die ganze Schule und verführt Kinder, Eltern sowie Lehrkräfte zum Naschen - Klassenfeiern am Nachmittag nicht zu vergessen. Die älteren Mitbürger in der Senterra Residenz – einem unserer Kooperationspartner - werden von unserem Chor besucht und singen mit den Kindern bekannte Weihnachtslieder. Die Vorklassenkinder haben mit ihrer Lehrerin Weihnachtsbäume auf dem Marktplatz gestaltet und leckeren Kakao bekommen.

  • 11
  • 12
  • 13

Simple Image Gallery Extended

Am letzten Schultag treffen wir uns in den ersten beiden Stunden mit Kindern und Eltern in der Sporthalle, um das Jahr mit unserer Schulweihnachtsfeier gemeinsam zu beenden und in die Ferien zu starten.

An dieser Stelle sei allen Eltern, Lehrkräften, unserer Schulsekretärin, unserem Schulhausverwalter, den Reinigungskräften und natürlich unseren fleißigen Kindern gedankt, die den Dezember dieses Jahr zu einem besonderen Monat haben werden lassen.

 

Birgit von Neumann-Cosel

Schulleiterin

 

Grundschule Innenstadt

12.12.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

Im September und Oktober 2016 besuchen etwa 70 Kinder unserer Schule die aktuelle Ausstellung des türkischen Künstlers Ekrem Yalcindag in der Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen, die seit 2002 kultureller Bildungspartner ist.
Das ornamenthafte, farbenfrohe und großformatige Werk des Künstlers fasziniert die Schüler.

 

  • IMG_1519
  • IMG_3895 (2)
  • IMG_3937
  • IMG_3961

Simple Image Gallery Extended

 

 

 

Besuch einer Sonderausstellung im Stadt- und Industrimuseum, Rüsselsheim

 

Unsere Schülerinnen und Schüler in Aktion!

 

  • 022
  • 023
  • 025
  • IMG_3849
  • IMG_3850
  • IMG_3864

Simple Image Gallery Extended