Die Gebäude der heutigen Grundschule Innenstadt in der Schulstraße entstanden um die Jahrhundertwende. 1903 wurde hier zunächst eine Volksschule gegründet. Nach einigen baulichen Erweiterungen in den 30er Jahren erfolgte die Einrichtung einer Oberrealschule. Der 2. Weltkrieg brachte den Schulgebäuden nur geringe Schäden, die bald behoben waren. Wachsende Schülerzahlen machten weitere Umbauten notwendig. Auch der Name der Schule wechselte über Realgymnasium in Immanuel-Kant-Schule. Zu dieser Zeit wurde diese Aufnahme der Schule gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

Obwohl in Rüsselsheim bereits ein zweites Gymnasium existierte (das Max-Planck-Gymnasium) reichten die Räumlichkeiten in der Schulstraße nicht mehr aus und die Kant-Schule erhielt ein neues Gymnasialgebäude. Die frei gewordenen Gebäude in der Schulstraße wurden vorübergehend zweckentfremdet genutzt (z.B. durch das Rote Kreuz) bevor 1969 einige Klassen aus der nahe gelegenen Parkschule hierher ausgelagert wurden. Sie waren jedoch nicht eigenständig, sondern weiterhin der Parkschule unterstellt. 1972 wurde die Schule selbstständig und trägt seitdem den Namen “Grundschule Innenstadt”. Das Foto zeigt die Schule im September 2001.